Arbeitskreis Asyl

Informationen zum Arbeitskreis Asyl

Wie einigen inzwischen bestimmt schon bekannt, sind Anfang des Jahres 30 vor allem junge Männer aus Pakistan nach Adolzfurt in eine Gemeinschaftsunterkunft gezogen. Sie alle kamen auf den unterschiedlichsten, teils schweren Wegen nach Deutschland und haben hier Asyl beantragt z.B. aufgrund von Verfolgung im Heimatland. Aufgrund dessen, hat sich in Adolzfurt ein Arbeitskreis Asyl gegründet.

Da es für alle Menschen die neu in ein fremdes Land kommen sehr wichtig ist die Sprache zu lernen, haben sich vier Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Arbeitskreises zusammen getan und geben jeden Dienstag und Donnerstag jeweils zwei Stunden "Deutschunterricht" im Gemeindehaus Adolzfurt. Nach dem einige Grundsteine gelegt waren, hat das Landratsamt einen einmonatigen Deutsch Kurs für alle interessierten Pakistani angeboten, für je drei Stunden am Tag. Dieser Kurs wurde vom Arbeitskreis durch eine Art Hausaufgabenbetreuung unterstützt. Nachdem der Kurs beendet war, wurde wieder wie zuvor zweimal die Woche zusammen Deutsch gelernt. Wir versuchen aber nicht nur die deutsche Sprache zu vermitteln sondern auch vor allem über den Alltag und die Kultur zu sprechen, bei Problemen zu helfen oder einfach mal ein offenes Ohr zu haben.

Genau aus diesem Grund entstand im Arbeitskreis die Idee eines "Patenprojektes", wir nennen es lieber Kontaktpersonenprojekt. Dabei wurde versucht für alle interessierten Pakistani eine deutsche Kontaktperson zu finden. Den Rahmen wie man diesen Kontakt gestaltet, kann jeder selber bestimmen z.B. gemeinsam im Supermarkt einkaufen gehen, mal zusammen einen Ausflug machen, gemeinsam Sport treiben oder sich einfach mal auf einen Kaffee zusammensetzen, alles ist möglich. Der positive und wichtigste Nebeneffekt dabei ist jedoch die deutsche Sprache zu lernen. Denn Sprache öffnet Türen und vor allem stärkt sie das Selbstbewusstsein. Die bestehenden Kontaktpersonen haben viele positive Erfahrungen mit dieser neuen Idee gemacht. Eine neue Kultur genauso wie die Unterschiede und Gemeinsamkeiten verschiedener Religionen kennen zu lernen ist für beide Seiten sehr spannend und bereichernd.

Da beim letzen Arbeitskreistreffen die Idee aufkam, mal wieder einen gemeinsamen Ausflug zu machen, wurde am 19. Oktober gemeinsam nach Öhringen gewandert. Nach einem Kuchenzwischenstopp in Verrenberg, wurde anschließend im Sporthotel Öhringen gekegelt. Der Ausflug war wieder einmal sehr lustig und hat allen riesigen Spaß gemacht.

Wer Interesse hat oder sich informieren möchte ist herzlich eingeladen am nächsten Treffen des Arbeitskreise einfach mal vorbeizuschauen, da noch kein neuer Termin festgelegt ist einfach im Bretzfelder Blättle unter Kirchengemeinde Adolzfurt- Scheppach schauen, dort wird der Termin bekannt gegeben.

Lea Fensch